Über uns

und wie es dazu kam! :-)

Hallo! Ich bin Jasmin Herzog, und wohne mit meinem Mann und meinen drei Kindern in der Nähe von Graz, in Österreich.

Schon als Kind und Jugendliche war ich immer, wenn auch damals noch unbewusst, auf der alternativen, nachhaltigen Schiene. Ich musste nicht jedes Spielzeug haben, das andere hatten, war immer auch mit weniger zufrieden und folgte nicht jedem Trend, den es damals zu folgen galt. Ich ging nie gerne Kleidungshoppen und brauchte auch nicht 100 Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank.
So kommt es, dass ich heute sogar noch ein paar T-Shirts und Hosen aus meiner Schulzeit habe, die ich noch anziehe. Ich bin übrigens im Jahr 1986 geboren, falls sich jemand ungefähr ausrechnen möchte, wie alt die Teile jetzt schon sind. ;-)

Auch mit dem Thema Geschenke hatte ich damals oft schon meine liebe Not. Einfach weil ich einfach hin und wieder Dinge bekam, die ich eigentlich gar nicht brauchte. Es kam mir damals schon irgendwie wie Verschwendung vor, wenn mir jemand etwas kaufte, das dann nur herumlag. Und ich hatte dementsprechend immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich diese Sachen dann nicht benutzte, oder noch schlimmer, sogar blöd fand.
Und da gab es dann auch manchmal noch die doppelten Geschenke. Also Dinge, die ich zweimal bekam. Na, das war mir erst recht peinlich und unangenehm.

Zum Glück bin ich mittlerweile aus dem Alter raus, dass mir jetzt viele Leute zum Geburtstag etwas schenken würden wollen. ;-)

Aber sobald man Kinder bekommt, fängt das Thema wieder von vorne an. Und durch die Kinder ist mittlerweile das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz noch stärker in den Vordergrund getreten. Ich persönlich möchte nicht, dass meine Kinder mit billigem Plastikspielzeug spielen, ich persönlich möchte nicht, dass meine Kinder mit Polyesterkleidung herumlaufen, nur um hier ein paar Dinge aufzuzählen.

Aber bei drei Kindern gibt es natürlich immer viele Anlässe, zu denen ihnen die Familie etwas schenken möchte. Und eben weil es mir persönlich so wichtig ist, dass es sinnvolle, ungiftige und nachhaltige Geschenke sind, musste ich mir eine Möglichkeit überlegen, wie ich diese Geschenke der Familie am besten nahebringen kann, bzw. wie ich ihnen möglichst einfach unsere Geschenksideen übermitteln kann.

Deshalb kam ich auf die Idee, einen Online-Geschenketisch anzulegen, bei dem ich alle Wünsche auflisten kann. Und wo sich alle Gäste dann ein Geschenk das sie schenken möchten aussuchen könenn und für alle sichtbar "abhaken", damit nichts doppelt gekauft wird.
Leider fand ich im Internet keine geeignete Seite dafür die so war, wie ich mir das vorstellte.

Zum Glück habe ich einen wunderbaren Ehemann, der außerdem noch Webentwickler und Programmierer ist und deshalb dieses Projekt mit mir umsetzte. :-)

Zusätzlich habe ich mit den Beispieltischen ein paar Geschenksideen gesammelt, die dir vielleicht helfen, wenn du ein Geschenk suchst. Auch gibt es ein paar Ideen für selbstgemachte Geschenke, die ich dir gerne weitergeben möchte. Mein Plan ist es, noch mehr Beispieltische und Geschenksideen auf der Seite zu präsentieren, aber mit der Umsetzung hapert es aber leider noch, weil meine Zeit mit drei Kindern doch etwas begrenzt ist. ;-) Aber ich bleibe dran.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Erstellen deiner eigenen Wunschlisten. Falls du Fragen oder Anregungen hast, melde dich einfach bei mir. :-)